top of page

Produktbeschreibung: Shiitake Fertigkultur

Aktualisiert: 18. Mai




Lieber Pilzfreund!


Vielen Dank für Ihren Kauf der Shiitake-Fertigkultur von www.edelpilze.shop


Sie halten ein spannendes und delikates Produkt in Ihren Händen, bei dem Sie viel über die Natur der Pilze lernen können, und ganz natürlich erzeugte Pilze von höchster Frische und Qualität genießen können.


Um die beste Erfahrung mit dem Anbau Ihrer Pilze zu machen und die bestmögliche Erntemenge zu erzielen, geben wir Ihnen einige wichtige Tipps an die Hand, die Ihren Erfolg vergrößern werden.


Ihr Pilzblock kommt fertig durchwachsen zu Ihnen nach Hause. Sie können den Block bis zur Verwendung kühl und vor Sonne geschützt noch ein paar Tage aufbewahren. Da die Blöcke durch Stöße beim Transport aber möglicherweise bereits „aufgeweckt“ wurden, kann es sein, dass sie zu „pinnen“ beginnen, d.h. dass bereits Pilze wachsen. Wenn unter der Folie schon Pilze zu sehen sind, dann muss der Block gleich wie beschrieben aus der Folie genommen und aufgestellt werden!


Um den Block zu aktivieren, legen Sie ihn in der Folie über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen stoßen Sie den Block zwei bis drei mal sanft auf den Tisch, das aktiviert das Myzel durch feinste innere Risse und simuliert in der Natur das Umstürzen eines Baumes, das so die Fruchtung einleitet. Dann entfernen Sie die Folie und waschen den Block kurz unter fließendem kalten Wasser ab.


Jetzt stellen Sie den Block auf ein Gitter oder einen Teller. Um die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten, stellen viele Pilzzüchter ihre Blöcke in ein kleines Zimmergewächshaus, das für kleines Geld auf den diversen Onlinemarktplätzen erhältlich ist. Es geht aber auch wesentlich simpler, indem Sie eine große Plastiktüte locker über den Pilzblock legen. Die Tüte sollte ein paar Löcher haben, damit genug Sauerstoff dazu kommt und darf nicht komplett über den Block gestülpt werden, die Folie sollte die Kultur also icht berühren. Der Shiitake braucht viel Frischluft, damit er schöne Pilze formt. Lüften Sie daher öfter unter der Folie. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit, in dem Sie mehrmals täglich mit einem Pflanzensprüher ein paar Stöße Wasser über den Block und in die Innenseite der Folie sprühen. Manche Hobby-Züchter verwenden einen Ultraschall-Wasservernebler, aber ein Pflanzensprüher tut es natürlich auch. Der Block soll nicht nass stehen, das könnte Schimmel begünstigen.


Wenn der Pilz mit dem Wachstum beginnt, werden Sie im ersten Stadium kleine Knöpfe sehen, aus denen dann die einzelnen Pilzhüte herauswachsen. Das ist besonders eindrucksvoll, da der Pilz ab dann sehr schnell wächst und seine Größe täglich verdoppelt.


Wenn sich erkennbar kleine Pilze formen, können Sie die Luftfeuchtigkeit etwas verringern, indem Sie etwas seltener sprühen. Die Pilze benötigen vom ersten erkennbaren Wachstum bis zur Erntereife in etwa 5-7 Tage. Die Wuchsgeschwindigkeit ist von der Umgebungstemperatur abhängig. Wenn es kühler ist, wachsen die Pilze etwas langsamer, werden aber auch knackiger, wenn es wärmer ist, wachsen sie natürlich schneller.


Ernten Sie die Pilze, wenn die Hutränder beginnen, sich aufzurollen. Dann beginnt der Pilz nämlich, Sporen abzuwerfen, und seine Qualität leidet. Sporenabwurf ist an weißem Pulver zu erkennen, das sich um den Block ablegt. Leicht eingerollte Hutränder sind das ideale Erntestadium.


Wenn alle Pilze abgeerntet wurden, lassen Sie den Block etwa eine Woche ruhen. Dabei darf er ruhig oberflächlich abtrocknen. Um Ihn erneut zu aktivieren und die nächste Erntewelle einzuleiten, wird der Block einige Stunden in kaltem Wasser untergetaucht. Dann folgt eine Nacht im Kühlschrank und die Fruchtung geht wie oben beschrieben von vorne los.


Auf diese Art können Sie Pilze ernten, bis die ganze Energie im Substrat aufgebraucht ist. Die Ernte kann sich über mehrere Erntewellen erstrecken. Meist holt man den Großteil des Ertrages in der ersten Fruchtungswelle aus der Kultur, danach können noch kleinere Wellen folgen. Die Erntemenge sinkt dann aber.


Die geernteten Shiitake-Pilze können bis zu einer Woche im Kühlschrank gelagert werden, eine Papiertüte eignet sich dabei am besten. Den Pilz können Sie vielseitig verwenden. Eine besondere Köstlichkeit zaubern Sie, wenn Sie den Pilz in Streifen geschnitten von beiden Seiten ein paar Minuten in der Pfanne braten, bis er leicht kross wird, dann nur ein wenig salzen. Ansonsten können Sie den Pilz für alle anderen Pilzgerichte, hauptsächlich asiatische Gerichte sehr gut verwenden.


Einen verbrauchten Block können Sie auf dem Kompost oder der Biotonne entsorgen. Er ist Ausgangsmaterial für hervorragenden Humus und immer noch wertvoll. Viel Freude und guten Erfolg!


132 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page